Miele Wäschetrockner

Miele Wäschetrockner haben Geschichte geschrieben, denn immerhin war Miele der erste Hersteller, der die Trockner zu einem wertvollen Helfer im Haushalt avancierte.

Als Carl Miele und Reinhard Zinkann 1899 die Zentrifugalfabrik Miele & Cie. gründeten, da hatten sie noch viel vor sich und ihre Nachfolger danken ihnen den Mut zur Innovation noch heute. Miele gehört zu den führenden Weltunternehmen im Bereich der Wäschepflege, aber auch andere Haushaltsgeräte, wie Staubsauger, Spülmaschinen, etc., genießen einen exzellenten Ruf, weit über die Grenzen Europas hinaus. 1958 wurde der Meilenstein mit dem ersten Wäschetrockner in der deutschen Geschichte geschrieben und die ersten Geräte waren eher für den gewerblichen Bereich gedacht. Tatsächlich hat es dann bis in die 1980er Jahre gedauert, bis sich die Haushalte an die neuen, praktischen Helfer herantrauten.

Miele Wäschetrockner von heute zeigen sich in drei Varianten. Der Ablufttrockner mit Ablaufschlauch ist von den örtlichen Gegebenheiten abhängig, damit die feuchte Luft ins Freie geleitet werden kann. Miele Ablufttrockner verfügen über zwei Montageoptionen für den Abluftschlauch, somit wird mehr Flexibilität beim Aufstellen geboten. Die Energieeffizienzklasse C ist bei diesen Geräten ein guter Wert. Die Kondenstrockner der Energieeffizienzklasse B trocknen die Wäsche in einem geschlossenen Luftkreislauf und sind unabhängig vom Aufstellort, lediglich eine Steckdose wird benötigt. Durch eine integrierte Kondenswasserleitung kann die Ableitung auch in den Abwasserkanal erfolgen. Modernste Kondensationstechnik mit hohem Energiesparpotential bieten die Miele Wäschetrockner mit Wärmepumpe. Mit der Energieeffizienzklasse A gekennzeichnet, benötigen sie sogar bis zu 50 Prozent weniger Strom, als in dieser Klasse gefordert.

Auch bei der Ausstattung, der Bedienung und in der Programmvielfalt haben Miele Wäschetrockner viel zu bieten. Schontrommeln, die Wäsche sanft und pfleglich behandeln, gehören ebenso dazu, wie intelligente Trocknerprogramme, die auf die Materialien Rücksicht nehmen und sich an der Restfeuchte orientieren. Displays mit zahlreichen Informationsanzeigen und Einknopfregler erlauben auch Anfängern eine schnelle Eingewöhnung in den neuen Trocknerkomfort. Die Langlebigkeit der Geräte wird durch robuste und widerstandsfähige Bauteile besonders hervorgehoben.